Graf's Reisen Cup 2018

Grafs Reisen Cup 2018

 

Graf`s-Reisen-Cup: Tennis-Spieler trotzten der großen Hitze

Das 23. Seniorenturnier des TC Grün-Weiß Bochum, der „Graf`s-Reisen-Cup“, ist nach neun Tagen zu Ende gegangen. Trotz tropischen Temperaturen konnten sich die vielen Zuschauer auf der Tennisanlage in Bochum-Hordel, Im Zugfeld, über erstklassiges Tennis freuen. Gespielt wurde bei den Damen in den Altersklassen 40+, 50+ und bei den Herren 40+, 50+, 55+, 60+, 65+ und 70+. Auf Wunsch vieler Teilnehmer wurde nach drei Jahren Pause auch wieder die Doppelkonkurrenz angeboten, die bei den Herren in den Altersklassen 60+ und 70+ durchgeführt wurde.

He 40

Favorit in der Altersklasse Herren 40 war eindeutig Marco Rogowski (TC Buer) li. mit seiner Leistungsklasse 5. Wer aber glaubte, dass das Endspiel einseitig und langweilig verlaufen würde, musste sich eines Besseren belehren lassen. Natürlich bestimmte Rogowski das Spielgeschehen, Christian Klomfass, Leistungsklasse 18, von der TG 49 Bochum hielt jedoch dagegen. Letztlich setzte sich Marco Rogowski durch und ging verdient mit 6:3, 6:2 als Sieger vom Platz.

He 50

Jörg Silberbach re. hat zum dritten Mal in Serie den Graf`s-Reisen-Cup gewonnen. Der Akteur des TC Bredeney Essen siegte bei den Herren 50 in einem packenden Finale auf hohem Niveau gegen seinen Bruder Guido Silberbach vom TC Grävingholz mit 6:3, 5:7, 10:8. Jörg Silberbach hat damit bei der Turnierserie „ Ruhr-Lippe- Senior-Trophy“, zu der auch der Graf`s-Reisen-Cup gehört, sein drittes Turnier gewonnen, während sein Bruder Guido bei zwei Turnieren siegreich war.

He55

In der Herren-55-Konkurrenz kam es zu einem reinen Finale des TC RW Bochum-Werne – und es gab eine kleine Überraschung. Ralf Ziegler li. setzte sich gegen den leicht favorisierten Teamkollegen Volker Serwin in zwei Sätzen durch, er gewann klar mit 6:1 und 6:2.

He 60

Der Siegeszug von Rolf Makowski (TC Marl) bei den Herren 60 endete, wie beim Graf`s-Reisen-Cup 2017, erst im Finale. Bis dahin hatte er sich in allen Spielen ohne Satzverlust durchgesetzt. Mehr Mühe hatte Erhard Große vom Hertener TC , der in einem hochdramatischen Match den an Nummer eins gesetzten Ulrich Arndt , TuRa Eggenscheid, erst im Match-Tiebreak bezwang. Das Endspiel entschied Erhard Große li. souverän mit 6:4 und 6:0 für sich.  

He65

Der Wettbewerb Herren 65 war auch in diesem Jahr wieder stark besetzt. Der an Position eins gesetzte Titelverteidiger Antonius Warmeling vom TC SG Hagen traf im Finale, wie im letzten Jahr, auf Karl-Heinz Haude von der TG RW Hattingen. Mit 6:1, 7:6 besiegte Karl-Heinz Haude li. den Titelverteidiger und revanchierte sich damit für die Niederlage vor einem Jahr.

He 70

Spektakulär ging es bei den Herren 70 nicht nur im Finale zu, sondern auch bei den Spielen des Halbfinals. Heinz Pottgiesser, TG RW Hattingen, sicherte sich den Finaleinzug gegen Gerd Krümmel, TC Emschertal, mit 6:0, 4:6, 14:12 und Peter Rummelt, TC Emschertal, besiegte den Titelverteidiger Joachim Klawitter, TG Friederika Bochum, mit 6:4, 3:6, 11:9. Genau so spannend verlief das Endspiel, bei dem Heinz Pottgiesser li. nach dem 4:6, 6:0, 10:8 gegen Peter Rummelt das bessere Ende auf seiner Seite hatte.

Damen-Endspiele

Da50

Der Siegeszug der ungesetzten Alexandra Schröter vom TC Ludwigstal Hattingen bei den Damen 50 endete erst im Finale. Dort traf sie auf die an Nummer zwei gesetzte Cordula Sczesny vom TC Kamen-Methler. Es wurde ein einseitiges Endspiel, das Cordula Sczesny überlegen mit 6:0, 6:1 für sich entscheiden konnte.

Da60

Die Konkurrenz Damen 60 wurde in Gruppenspielen entschieden. Petra Trocka re. vom TC Berghofen gewann ihre Spiele und wurde überraschend Siegerin beim Graf`s-Reisen-Cup. Dabei gewann sie in einem hochdramatischen Spiel gegen die an Position eins gesetzte Elisabeth Hammelstein, ATV Dorstfeld, mit 6:2, 6:7, 13:11.

Fairness-Wanderpokal

 Busse18

Rolf-Dieter Busse von der TG RW Hattingen wurde mit dem Fairness-Wanderpokal ausgezeichnet, der von der Firma Graf-Reisen gesponsert ist. Busse hatte sich während des gesamten Turniers neben, aber vor allen Dingen auf dem Platz vorbildlich fair verhalten.     

 

Dank für Unterstützung


Vor der Siegerehrung dankte der zweite Vorsitzende des TC Grün-Weiß Bochum, Karsten Haase, dem Turnierausschuss Bernd Moesicke, Andreas Schier, Günter Knop, Thea Dewald und vielen anderen Helfern im Verein, ohne die das Turnier genau so wenig machbar sei wie ohne Sponsoren, die für finanzielle Sicherheit sorgen. Besonders bedankte er sich beim Hauptsponsor Graf Reisen, der durch Arno Graf vertreten war. Arno Graf versicherte in einer kurzen Rede, dass die Firma Graf Reisen auch in den nächsten Jahren das Turnier unterstützen wird. Bernhard Koch von der TG Westhofen bedankte sich im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer und unterstrich noch einmal, wie beliebt der Graf`s-Reisen-Cup bei den Spielerinnen und Spielern, nicht zuletzt wegen der persönlichen und familiären Atmosphäre, sei. Wie immer fand das Turnier einen Ausklang mit einer kostenlosen Tombola und einem gemeinsamen Essen.

Graf18Collage

 

Weitere Resultate


Die Endspiele der Doppelrunde: Herren 60: Andreas Ruhe (TC RW Stiepel)/Michael Seydel (TC GW Herne) – Rolf-Dieter Busse/ Karl-Heinz Haude (beide TG RW Hattingen) 6:4, 6:1, Herren 70: Gerd Krümmel (TC Emschertal)/Ralf Naumann (TC GW Bochum) – Bernhard Koch (TG Westhofen)/ Fredo Gerigh (TC GW Bochum) 6:2, 7:5.

Die Sieger der Nebenrunde: Damen 50: Birgit Rückert (PSV Glsenkirchen) , Herren 55: Peter Kokot TC GW Herne), Herren 60: Hellmuth Wrede (TV Burgaltendorf), Herren 65: Klaus Schiemann (TC GW