Home

Am heutigen Dienstag, 24.03.2020, verkündete der WTV, dass bis einschließlich 7. Juni kein Mannschaftsspielbetrieb stattfinden darf. Damit schliesst sich unser Verband der gestrigen Empfehlung des DTB an und bemüht sich gleichzeitig, in Zusammenarbeit mit den Bezirksvorständen, einen Alternativspielplan zu erstellen.


 

Liebe Grün-Weiße, liebe Hallenbucher,

aufgrund der aktuellen Situation um das Coronavirus bleibt unsere Tennishalle ab Dienstag, den 17.03.2020, bis auf weiteres geschlossen! Wir werden euch rechtzeitig informieren, wenn der Spielbetrieb in der Halle wieder aufgenommen werden kann.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Der Vorstand

 

Sehr geehrte Mitglieder,

aufgrund einiger Einwände aus der Mitgliedschaft, behördlichen Empfehlungen und als reine Vorsichtsmaßnahme vor dem neuartigen Coronavirus haben wir im Vorstand einstimmig entschieden, die geplante Mitgliederversammlung am 29.03.2020 abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Der Vorstand reagiert damit auf mögliche Gefahren durch das Coronavirus.

Wir bitten Sie um Verständnis.

Ein neuer Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig in Abhängigkeit der Lage bekannt gegeben.

Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand

 

Am gestrigen Samstag (14.03.) beendete der WTV vorzeitig die diesjährige Wintersaison. Die Wertungen von Auf- und Abstiegen sowie alle weiteren Regelungen und Entscheidungen bezüglich des Mannschaftsspielbetriebes werden vom Verband zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

 

2. Herren siegen mit 5:1
Herren 55 müssen gratulieren
Herren 40 wieder souverän
3. Herren mit Heimsieg

6 Spiele, 6 Siege. Damit steht unsere 2. Herren als Aufsteiger ins Oberhaus des Bezirks, der Ruhr-Lippe-Liga, fest. In Hombruch sorgten Thorsten Lengenfeld, Alexander Batton, MF Christian Schwabe und Pierre Nienhaus für ein klares 5:1. Gratulation! 
Fast hätte unsere Herren 55 das 1:3 gegen den Skiclub Werl noch gedreht, lediglich Jo Hülsmann konnte hier sein Einzel gewinnen. Im Doppel siegten dann zwar Peter Schürholz/Karsten Haase deutlich, das Doppel Stefan Steiner/Andreas Schier verlor aber denkbar knapp im Matchtiebreak mit 8:10. Schade.
Souverän mit 6:0 kehrte unsere Herren 40 aus Waltrop vom TuS Ickern zurück. Nachdem Carsten Rieck, Jochen Maß, Stefan Bienk und MF Olaf Kenkmann alle Einzel gewonnen hatten, verzichtete Ickern auf die Doppel. Besonders erwähnenswert der Sieg unserer Nr. 1, Carsten Rieck, im Matchtiebreak gegen "Legende" Emil Hnat. Weiter so.
Wesentlich knapper ging es dagegen bei unserer 3. Herren zu. Zwar führten die Jungs nach den Einzeln durch Siege von Lars Kleem, Felix Pesch und Marco Heggemann mit 3:1, dann wurde es aber doch noch mal eng: Nach der Niederlage von Lars/Paul Ihnen machten Marco/Felix mit 10:8 im Matchtiebreak den Deckel drauf. Damit bleibt Felix mit seinem Team weiterhin ungeschlagen im Aufstiegsrennen. Bravo!

 

Alle 4 Damenmannschaften siegen

Den Auftakt bildete am Samstag unsere 2. Damen gegen den TC RW Waltrop. Im Einzel siegten Ricarda Steiner, Marie-Claire Davidsen und die aufgrund der Erkrankung von Latizia Modelski kurzfristig eingesprungene Lilly Schürholz jeweils in zwei Sätzen. Gratulieren musste lediglich unsere Nr. 1, Lili Leidreiter. Nach zwei vergebenen Matchbällen verlor sie mit 10:12 im Matchtiebreak. Ebenfalls im Matchtiebreak verlor sie dann unglücklicher Weise auch noch das Doppel mit Ricarda, während Marie-Claire und Lilly ihr Doppel gewannen. Damit war der 4:2 Heimsieg eingefahren.
Mit 4:2 siegte auch unsere 1. Damen, und zwar im Lokalderby beim TC RW Stiepel. Nadine Davidheimann, Jolina Maß, Marlene Jöhren und das Doppel Jolina Maß/Caro Hülsmann holten für uns die Punkte und stellten damit die Weichen weiterhin auf Aufstieg.
Noch deutlicher, und zwar mit 6:0, gewann unsere 3. Damen beim RV Rauxel. Fabienne Maß, Katharina Häusler, Aleya Sariboga, Lilly Schürholz und Maxima Jöhren sorgten für die Punkte.
Und dann war da noch das Spiel unserer Damen 30 gegen den TC Mengede. Nadine Davidheimann, Kathrin Bittermann, Lara Kremeyer und Tanja Steiner siegten ebenfalls deutlich mit 6:0 (72:2 Spiele!) und stehen damit schon jetzt als Aufsteiger in die RLL fest. Gratulation an alle !

 

WhatsApp Image 2020 03 01 at 191546                 2.Damen gg Waltrop                   3.Damen gg RVR
                         1. Damen                                                                  2. Damen                                                       3. Damen    

 

Herren 55 müssen nach 2:4 gratulieren
Herren 40 siegen erneut
Herren 4 mit klarem Heimsieg

Nur Dr. Michael Pesch konnte beim Auswärtsspiel der Herren 55 sein Einzel gewinnen, Karsten Haase, Stefan Steiner und Andreas Schier mussten den Gastgebern aus Sölderholz gratulieren. Somit stand es vor den Doppeln 1:3. Stefan Steiner/Andreas Schier gewannen schließlich ihr Doppel und sorgten für den 2:4 Endstand.
Besser dagegen machten es unsere Herren 40. Sie siegten erneut mit 5:1. Carsten Rieck, Lars Kleem, Jochen Maß und Stefan Kordon führten hier bereits nach den Einzeln mit 4:0. Das Team von MF Olaf Kenkmann behauptete damit die Tabellenführung. Ebenfalls mit 5:1 siegte unsere 4. Herren, und zwar gegen den TC FdG Herne. Pierre Nienhaus, Phil Dörner, Lais Leidreiter und Mats Nückel gewannen hier ebenfalls alle Einzel.

 

1. Herren Remis gegen Paderborn
2. u. 3. Damen mit Niederlagen
Damen 30 weiter souverän

Letztendlich war der verletzungsbedingte Ausfall von MF Nico Erdmann bei den 1. Herren nicht zu kompensieren. Zwar gingen unsere Jungs durch klare Zwei-Satz-Siege von Frederik Faste und Philipp Dworak mit 2:0 in Führung, durch die Niederlagen von Vincent Idel und Yannick Staupe hieß es aber dann trotzdem 2:2 nach den Einzeln. Hierbei sahen die Zuschauer vor allem bei Yannick Tennis der Extraklasse. Leider siegte sein Paderborner Gegner Philipp Scholz, der im letzten Sommer sogar in der 1. Bundesliga aufschlug, knapp mit 10:6 im Matchtiebreak. Durch den Doppelsieg von Philipp und Frederik trennte man sich schließlich mit 3:3.
Chancenlos war hingegen unsere 2. Damen beim schon feststehenden Aufsteiger aus Brackel. Latizia Modelski, Lili Leidreiter, Marlene Jöhren, Ricarda Steiner und Marie-Claire Davidsen hielten zwar teilweise gut dagegen, mussten aber die klare Überlegenheit der Dortmunderinnen anerkennen.
Ähnlich erging es unserer 3. Damen (s. Foto). Da krankheitsbedingt unsere Nr. 1, Fabienne Maß, ausfiel, mussten auch hier Katharina Häusler, Aleya Sariboga, Lilly Schürholz, Maxima Jöhren und Christiane Doelle dem Gegner aus Frohlinde gratulieren.
Dafür setzen unsere Damen 30 ihren Siegeszug weiterhin fort. Nadine Davidheimann, Isabelle Geske, Kathrin Postler, Lara Kremeyer und Kathrin Bittermann kamen mit einem klaren Sieg beim TSC Hansa aus Dortmund zurück und sind somit weiter auf deutlichem Aufstiegskurs.
WhatsApp Image 2020 02 17 at 105739                                                                                   v.l.: Maxima Jöhren, Lilly Schürholz, Katharina Häusler, Aleya Sariboga

 

GWBO-Newsletter

Anmelden und immer top-aktuell am Ball sein!
captcha 
Sie können sich jederzeit mit einem Klick vom Newsletter abmelden.

Werbung und Sponsoren

 

 

wallstein logo 160

 

logo grafreisen

             

 

  Kolbergneu

 

kuehnuco logo60

Bärenstark Shop
Dein nachhaltiger Onlineshop!

  

Sparkasse Bochum